Selbst die Profis in der Baubranche leiden immer wieder unter langwierigen Entscheidungswegen und Kommunikationsbrüchen. Verzögerungen sind leider meist vorprogrammiert. Das muss aber nicht sein: Es gibt hilfreiche Strategien, mit denen Sie Ihre Projekte effizient, pünktlich und kostensicher abschließen.

Eine dieser Strategien ist die Scrum-Methode. Sie zählt zu den bekanntesten und agilsten Ansätzen innerhalb derer Menschen komplexe, sich verändernde Probleme angehen können, um produktiv und kreativ Ergebnisse von höchstmöglicher Qualität zu schaffen. Dieses Projektmanagement-Konzept lässt sich wunderbar in der Baubranche anwenden: Von Megaprojekten und Infrastruktur bis hin zu Gewerbeimmobilien und Wohnungsbau – Scrum-Projekte sind verlässlicher, bleiben innerhalb des Budgets und werden rechtzeitig fertig. Agile Projektmanagement-Tools im Bauwesen schaffen mehr Erfolg für große und kleine Unternehmen.

Welche Vorteile Scrum im Bauwesen bieten kann, lernen Sie in der einstündigen und auf englisch gehaltenen Websession „Scrum in construction“ am 20. Mai von 18 bis 19 Uhr.

Dee Rhoda, Principal Consultant bei der Scrum Inc., der Beratungs- und Trainingsfirma von Scrum-Co-Erfinder Jeff Sutherland in den USA, und Peter Fischbach, einer der ersten zertifizierten Trainer für Scrum@Scale™, helfen Ihnen, Scrum in die Baubranche zu übertragen und Ihre Arbeitsorganisation zu perfektionieren.

Vom 7. Bis 11. Juni 2021 findet zudem ein Online-Workshop zur Scrum-Methode statt, den Sie mit einem Zertifikat abschließen können.

 

Die Akademie der Hochschule Biberach freut sich auf Ihre Teilnahme.