Architektur

Energieeffizienz-Experte

Veranstaltungsort:

Akademie der Hochschule Biberach
Karlstraße 6
88400 Biberach
Deutschland

Termindetails

Veranstalter:

Akademie der Hochschule Biberach

Über die Expertenliste

Um die Qualität bei Energieberatungen und beim energieeffizienten Bauen und Sanieren sicherzustellen und es Verbrauchern zu erleichtern, qualifizierte Berater zu finden, werden Experten für die geförderte Energieberatung und für hocheffiziente Sanierungen und Neubauten in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes, betreut von der Deutschen Energie-Agentur (dena), erfasst. 

Nur Energieberater, die in dieser Liste geführt werden, können Anträge auf die Bundesförderungen für Effiziente Gebäude (BEG) für Effizienzgebäude sowie Einzelmaßnahmen (Wohngebäude und Nichtwohngebäude) stellen.

Zum Eintrag in die Liste müssen Experten einen entsprechenden Umfang an Weiterbildungseinheiten nachweisen. Die Akademie der Hochschule Biberach bietet für die Beraterkategorien Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieaudit DIN EN 16247 modular aufgebaute Weiterbildungen an, mit denen die jeweilige Qualifikation für die Energieeffizienz-Expertenliste erlangt werden kann. Alle Angebote finden Sie nachfolgend unter "Qualifizierungsangebote".


Energieberatung für Wohngebäude

„Energieberatung für Wohngebäude" (BAFA & KfW):


Energieberatung für Nichtwohngebäude

"Modul 2 Energieberatung DIN V 18599" (BAFA), „Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude" (KfW):


Energieaudit DIN EN 16247

„Modul 1 Energieaudit DIN EN 16247" (BAFA)

Hier finden Sie eine kompakte Übersicht über alle Qualifizierungsangebote der Akademie für die Energieeffizienz-Expertenliste inklusive der notwendigen Voraussetzungen:

Unterrichtseinheiten für die Verlängerung auf der EEE-Liste

Die Veranstaltungen der Akademie bieten bereits gelisteten Energieeffizienz-Experten viele Möglichkeiten, Unterrichtseinheiten zur Aufrechterhaltung des Eintrags auf der Energieeffizienz-Expertenliste zu erwerben. So können fast alle Einzeltage aus den Lehrgängen als eigenständige Energiefachseminare separat gebucht werden.

Eine Verlängerung des Listeneintrags erfolgt durch regelmäßige Besuche von anerkannten Fort- und Weiterbildungen. In der Regel sind dabei 24 Unterrichtseinheiten (UE) innerhalb von drei Jahren nachzuweisen.

Anerkannt für die Energieeffizienz-Expertenliste
Alle Weiterbildungen werden für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes anerkannt.


Anerkannt bei Kammern und Verbänden
Die Anzahl der anerkannten Fortbildungspunkte oder Unterrichtseinheiten kann der nebenstehenden "Übersicht Anerkennungen" entnommen werden.

Für die Eintragung in den verschiedenen Kategorien in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme von Bund und Ländern gilt es, die Grundvoraussetzungen zu erfüllen und die richtige(n) Weiterbildung(en) zu besuchen.

Die Eintragungsbedingungen für die Kategorien im Überblick finden Sie hier:

Die Grundvoraussetzungen werden im § 88 GEG beschrieben. (Quelle: gesetze-im-internet.de/geg/__88.html)

Über die Aufnahme auf die Liste entscheiden dena und BAFA. Ihre Grundqualifikation ist hierfür ausschlaggebend. Wir empfehlen Ihnen, vor einer Anmeldung zu den Kursen mit den Spezialisten der Energieeffizienz-Expertenliste Rücksprache zu halten, ob die jeweilige Qualifizierungsmaßnahme Sie zur entsprechenden Listung berechtigt. Kontakt und alle Informationen rund um die EEE-Liste finden Sie hier.


Bei Fragen steht Ihnen unser Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Kontakt
Stark_Homepage_sw.jpg

Wolfgang Stark B.Eng.

Weiterbildungsmanagement und Marketing
+49 (0)7351 / 582 - 554
Akademie der Hochschule Biberach
stark@akademie-biberach.de
Kontakt aufnehmen icon