Architektur

Arbeitsschutz für SiGeKo (RAB 30, Anlage B)

Veranstaltungsort:

Akademie der Hochschule Biberach
Karlstraße 6
88400 Biberach
Deutschland

Teilnahmegebühr:

950,- Euro (mehrwertsteuerfrei)

Termindetails

-

Teil 1: 3.-4. Dezember 2021
Teil 2: 10.-11. Dezember 2021

Veranstalter:

Akademie der Hochschule Biberach

In den Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB 30, Anlage B) sind genaue Anforderungen an die nachweisbaren Arbeitsschutzkenntnisse des SiGe-Koordinators aufgeführt. Auf diese Anforderungen hin wurde dieser Arbeitsschutz-Lehrgang für SiGe-Koordinatoren abgestimmt.

Veranstaltungsinformationen

Inhalte: Arbeitsschutzrecht und Arbeitsschutzsystem, baustellenspezifische Unfall- und Gesundheitsgefährdungen und erforderliche Schutzmaßnahme, Einrichtungen der Ersten Hilfe, Tagesunterkünfte, Waschräume, Toiletten und sonstige Einrichtungen, persönliche Schutzausrüstungen, Arbeitszeitregelungen, praktische Übungen
Zulassungsvoraussetzungen: Baufachliche Kenntnisse gemäß RAB 30, Anlage A
Abschluss: Teilnahmezertifikat
Leitung: Prof. Dr.-Ing. Matthias Bahr
Frequenz: 1x jährlich


Die Bauwirtschaft ist überall in Europa der Bereich mit der höchsten Unfallhäufigkeit. Die am 01.07.1998 in Kraft getretene Baustellenverordnung soll die Arbeitsschutzsituation deutlich verbessern und ein europaweit vergleichbares Schutzniveau gewährleisten. Sie formuliert dafür u.a. Pflichten für den Bauherren. Gefordert ist für bestimmte Baustellen neben einer Vorankündigungspflicht der Einsatz eines Koordinators für Sicherheit und Gesundheitsschutz bereits von der Planungsphase an sowie die Erstellung kontrollfähiger Unterlagen der Koordination. Daraus ergeben sich reale Nutzenchancen für viele Baubeteiligte – auch mögliche Kostenersparnisse. Es kommt nun darauf an, diese Chancen durch intelligente Umsetzung der gesetzlichen Pflichten auszuschöpfen.

Aus der BaustellV ergibt sich für viele Baustellen der Einsatz eines Koordinators für Sicherheit und Gesundheitsschutz. Für diese vom Gesetz geforderten SiGe-Koordinatoren haben wir bereits eine große Anzahl von Lehrgängen zur Vorbereitung auf ihre berufliche Tätigkeit erfolgreich durchgeführt.

Der SiGe-Koordinator muss gemäß RAB 30 folgende vier Qualifikationen erfüllen:

  • Baufachliche Kenntnisse gemäß Anlage A
  • Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse gemäß Anlage B
  • Spezielle Koordinatoren Kenntnisse gemäß Anlage C
  • Berufserfahrung gemäß Anlage A

Wir bieten Lehrgänge für Koordinatoren an, weil wir in enger Zusammenarbeit mit Baubeteiligten, staatlichen Behörden und Bau-Berufsgenossenschaften Erfahrungen zur umfassenden Integration des Arbeitsschutzes in Bildung und Baupraxis gesammelt haben sowie bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) im Erfahrungskreis der qualifizierten Lehrgangsträger gemäß RAB 30, Anlage D einbezogen sind.

In den Lehrgängen zeigen wir praktikable Lösungswege und Instrumentarien zur Umsetzung der Baustellenverordnung auf. Die staatliche Sicht wird von einem verantwortlichen Vertreter erläutert. Die Probleme der Vertragsgestaltung und Haftung sowie bereits vorliegende Erfahrungen werden mit einem erfahrenen Juristen diskutiert.

Lehrgang Arbeitsschutz für SiGeKo
gemäß RAB 30, Anlage B
Er behandelt die Grundlagen der Arbeitssicherheit im üblichen Hoch- und Tiefbau und soll dazu dienen, vorhandene Kenntnisse aufzufrischen bzw. auf vorhandenen Kenntnissen aufzubauen und Lücken aufzuzeigen, die dann im Selbststudium ergänzend geschlossen werden können. Das ist besonders jetzt wichtig, da sich zurzeit das Arbeitsschutzrecht vielfach ändert.

Neben dem Lehrgang für SiGe-Koordinatoren sowie einer nachweislichen Praxis in Planung und/oder Bauleitung sind nachweisbare Arbeitsschutzkenntnisse das dritte unerlässliche Standbein für die Arbeit als SiGe-Koordinator. Die Teilnahme wird durch eine Bestätigung belegt, aus der erkennbar ist, dass der
Teilnehmende geprüfte Kenntnisse in der Anwendung der Arbeitsschutzvorschriften im üblichen Hoch- und Tiefbau entsprechend der staatlichen Anforderungen (RAB 30, Anlage B) erworben hat.

Anerkennung im Studium

Inhalt, Umfang und Niveau der beiden Lehrgänge entsprechen jeweils 2 Leistungspunkten im Europäischen Credit Transfer System (ECTS). Über die Anerkennung im Studium entscheidet der Prüfungsausschuss der Hochschule.

Zeitablauf
Freitags: 09:00 bis 18:30 Uhr
Samstag: 08:00 bis 13:30 Uhr

Veranstaltungsinhalte

  • Arbeitsschutzrecht und Arbeitsschutzsystem
    • Inhalte des Arbeitsschutzgesetzes
    • Grundzüge der Rechtsverordnungen nach dem ArbSchG
    • Vorschriften der Unfallversicherungsträger
  • Baustellenspezifische Unfall- und Gesundheitsgefährdungen und erforderliche Schutzmaßnahmen
    • Maßnahmen zur Sicherheit bei Erd- und Tiefbauarbeiten
    • Gefährdung durch Absturz
    • Sicherer Einsatz von Gerüsten, Leitern, Fahrgerüsten und Hebebühnen
    • Gefährdungen durch Elektrizität
    • Betrieblicher Brand- und Explosionsschutz
    • Gefährdungen durch Gefahrstoffe
    • Maßnahmen zur Sicherheit bei Montagearbeiten
    • Maßnahmen zur Sicherheit bei Abbruch und Sanierungsarbeiten
    • Sicherer Personen- und Fahrzeugverkehr, sichere Baustellentransporte und Lagerung
    • Sicherer Einsatz von Maschinen und Geräten
    • Schutzmaßnahmen bei Lärm und Vibration
  • Einrichtungen der Ersten Hilfe
  • Tagesunterkünfte, Waschräume, Toiletten und sonstige Einrichtungen
  • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Arbeitszeitregelungen
  • Praktische Übungen
    • Erkennen von Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen
    • Auffinden der adäquaten Lösungen
    • Recherche und Zuordnung der zu verwendenden Sicherheitsvorschriften
    • Richtige Anwendung der Rechtsvorschriften

Lehrgangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Matthias Bahr
Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen und Projektmanagement, Hochschule Biberach

Lehrpersonen

  • Professoren der Hochschule Biberach
  • Ein für die Umsetzung der BaustellV verantwortlicher Vertreter zuständiger staatlicher Stellen
  • Ein SiGe-Koordinator mit aktuellen Praxisberichten
  • Vertreter der staatlichen Gewerbeaufsicht
  • Weitere Referenten aus der Praxis und der BG Bau

Anerkannt bei Kammern und Verbänden
Die Anzahl der anerkannten Fortbildungspunkte oder Unterrichtseinheiten kann im Dokument "Überblick Anerkennungen" eingesehen werden.


Bei Fragen steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

Kontakt
Kopmann_Homepage_sw

Angela Kopmann B.A.

Weiterbildungsmanagement
+49 (0)7351 / 582 - 552
+49 (0)7351 / 582 - 559
Akademie der Hochschule Biberach
kopmann@akademie-biberach.de
Kontakt aufnehmen icon

Bühnenbild: Fotolia © fotoinfot

 
Anmeldeformular

Anmeldung

Adresse
Firma
Rechnungsadresse

Wie sind Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden?
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welches? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
(Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)

Teilnahmebedingungen:

Anmeldung

Die Anmeldung wird mit Eingang wirksam. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Falls eine Teilnahme nicht mehr möglich ist, werden Sie benachrichtigt.

Stornierung - Sonderbedingungen aufgrund Corona:
Bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn können Sie Ihre Teilnahme kostenfrei stornieren. Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr erstattet, danach ist eine Erstattung nicht mehr möglich. Sie können jedoch kurzfristig eine Vertretung für die Teilnahme benennen. Die Akademie behält sich vor, die Veranstaltung bei nicht ausreichender Teilnehmendenzahl oder Corona-bedingten Einschränkungen bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. In diesem Fall werden alle bereits bezahlten Teilnahmegebühren vollständig zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmenden sind ausgeschlossen.

Teilnehmerverzeichnis
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten (Akad. Grad / Titel, Name, Position, Firma, Ort) zur Erstellung eines Teilnahmeverzeichnisses verwendet werden, das allen Teilnehmenden der Veranstaltung ausgehändigt wird.



Alternativ zur Online-Anmeldung können Sie eine der folgenden Möglichkeiten nutzen:

- Per E-Mail: Schicken Sie das Anmeldeformular des Flyers per Mail an: anmeldung@akademie-biberach.de
- Per Post: Schicken Sie das Anmeldeformular des Flyers an: Akademie der Hochschule Biberach, Postfach 1260, 88382 Biberach
- Per Fax: Faxen Sie das ausgefüllte Anmeldeformular des Flyers an die Nummer: +49 7351 582 559