Architektur

Energieberatung für Nichtwohngebäude - Vertiefungsmodul

Veranstaltungsort:

Akademie der Hochschule Biberach (Online & Präsenz)
Karlstraße 6
88400 Biberach
Deutschland

Teilnahmegebühr:

2.180,- EUR Gesamtkurs
960,- EUR Team-EnEff
640,- EUR Softwareschulung
350,- EUR Einzeltag

Termindetails

-

Siehe Termine, Ablauf und Inhalte

Veranstalter:

Akademie der Hochschule Biberach

Das Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen und befähigt mit entsprechender Vorqualifikation zum Eintrag auf der Energieeffizienz-Expertenliste für Nichtwohngebäude. Seit der EnEV 2009 müssen bedarfsorientierte Nachweise für Nichtwohngebäude nach der DIN V 18599 erstellt werden. Änderungen, die sich mit der Einführung des GEG ergaben, werden in den Kursinhalten berücksichtigt.

NEU: Seit 01.01.2020 sind nun auch Techniker und Meister für die Ausstellung von Energieausweisen von Nichtwohngebäuden zugelassen und können sich somit mit der entsprechenden Weiterbildung für die Energieeffizienz-Expertenliste Kategorie Nichtwohngebäude listen lassen.

Veranstaltungsinformationen

Inhalte: Fachwissen zur Ausstellung von Energieausweisen und für Energieberatungen bei Nichtwohngebäuden
Abschluss: Teilnahmezertifikat
Leitung: Dipl.-Ing. (FH) Matthias Gulde
Frequenz: 1-2x jährlich
Durchführung: Hybrid (Präsenz oder Online möglich)


Die Anwenderschulung richtet sich an Architekten und Ingenieure, die die bauphysikalischen und anlagentechnischen Grundlagen kennen und bereits Nachweise entsprechend der EnEV und des GEG durchgeführt haben. Das Modul
befähigt Sie, die Berechnungsverfahren der DIN V 18599 für Nichtwohngebäude durchzuführen. Im ersten Teil des Moduls werden theoretische Grundlagen erläutert und es wird auf die technische und energetische Bewertung von Bestandsgebäuden eingegangen. Der zweite Teil des Lehrgangs dient der praktischen Anwendung der Rechenverfahren an einem Beispielgebäude mit Hilfe eines EDV-Programms.

Zwischen Block 1 und Block 2 ist eine Hausarbeit mit einem Umfang von 20 Unterrichtseinheiten anzufertigen, welche im zweiten Block vorgestellt wird.

Im Gesamtkurs werden die Inhalte des GEG, Anlage 11, Nr. 1, 3 u. 4 erfüllt. Dies wird auf dem Teilnahmezertifikat entsprechend aufgeführt.

Bei der Softwareschulung können Sie auswählen, mit welcher Software Sie arbeiten möchten. Bitte kreuzen Sie bei der Anmeldung die gewünschte Software an. Für die Softwareschulung ist das Mitbringen eines Notebooks
erforderlich. Die Software wird bei Bedarf anhand einer Schulungslizenz zur Verfügung gestellt.

Voraussetzung
Solide Kenntnisse in der EnEV, belegt durch den Besuch eines Fachseminars bzw. durch Ausstellen von EnEV- oder GEG- Nachweisen.

Bundesförderung der Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme (BAFA)
Modul 1 Energieaudit DIN EN 16247
Im Rahmen dieses Moduls werden Energieaudits gefördert, die den wesentlichen Anforderungen an ein Energieaudit im Sinne von § 8a des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) und insbesondere den Anforderungen der DIN EN 16247 entsprechen. Die Bereiche Produktionsprozesse und –anlagen, Querschnittstechnologien und Transport wie auch allgemein das Nutzerverhalten spielen hierbei eine große Rolle. Jenachdem, wie hoch die Energiekosten eines Unternehmens sind, werden 80% des Energieberaterhonorars, jedoch max. 1.200,- EUR bzw. 6.000,- EUR gefördert.

Modul 2 Energieberatung DIN V 18599
Die Förderhöhe beträgt 80 % des förderfähigen Beratungshonorars, maximal jedoch 8.000 Euro. Die genaue Höhe hängt von der Nettogrundfläche des betreffenden Gebäudes ab. Die Grundqualifikation des Beraters und somit der Zugang zu den Förderprogrammen ist vorab mit dem BAFA abzuklären.

Veranstaltungshinweis: 8.-9. Dezember 2021 Praxisseminar Energieauditor DIN EN 16247
Das Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude ermöglicht zusammen mit dem zweitägigen Praxisseminar Energieauditor DIN EN 16247, das in direktem Anschluss stattfindet, zudem die Qualifizierung für das BAFA-Förderprogramm
Energieaudit DIN EN 16247.

Zeitablauf:
Täglich 08:30 bis 18:00 Uhr

Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude
Block I 2. bis 6. Mai 2022
Block II 16. bis 17. Mai 2022

Rechtliche Grundlagen
EU-Gebäuderichtlinie, EU-Energieeffizienz-Richtlinie, EDL- Gesetz, DIN V 18599, Energetische Bewertung von Gebäu den in der Anwendung für Nichtwohngebäude,
Anwendung des GEG in der Praxis für Nichtwohngebäude

Bestandsaufnahme und Dokumentation Nichtwohngebäude
Grundlagen der Bilanzierung, Zonierung DIN V 18599 Teil 1, Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen in der DIN V 18599 Teil 2
Wärmedämmstoffe und -systeme von Fassadensystemen
Vertiefung sommerlicher Wärmeschutz/Behaglichkeit
Instrumente zur Qualitätssicherung

Beurteilung von Heizungs-und Warmwasserbereitungsanlagen
Überblick Heizungstechnik, Kesselanlagen, Energieträger, KWK-Anlagen & Technologie, Heizsysteme in der DIN V 18599 Teil 5, Nah-bzw. Fernwärme, Strahlungsheizung gemäß TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, KWK-Anlagen DIN V 18599 Teil 9
Wärmeerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energien: Erneuerbare Energien in der DIN V 18599, Erfüllung und Umsetzung Teil 2 Abschnitt 4 und Teil 3 Abschnitt 2 GEG, Erneuerbarer Energien in der BEG EM
Schwachstellen in der Heizungs- & Kälte- technik:
Überblick Warmwasserbereitung in Nichtwohngebäuden: Warmwasserversorgungssysteme in der DIN V 18599Teil 8
Regelungstechnik und Gebäudeautomation: Grundlagen Gebäudeautomation, Regelungstechnik bzw. Gebäudeautomation in der DIN V 18599, Teil 11

Beurteilung von raumlufttechnischen Anlagen und sonstigen Anlagen zur Kühlung
Überblick Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung Berechnungen nach DIN V 18599: Nutzenergie Luftaufbereitung, Energiebedarf Befeuchtung mit Dampferzeuger, Raumluftsysteme und Wärmerückgewinnung in der DIN V 18599 Teil 3 & Teil 7, TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, Auslegung Klimakältesystemen in der DIN V 18599 Teil 7
Erstellung von Lüftungskonzepten
Überblick Kältetechnik: Erneuerbare Energien im Hinblick auf Teil 2 Abschnitt 4 und Teil 3 Abschnitt 2 GEG, Kältemittel, Regelungs- & Steuerungstechnik, Kälteverteilung, -speichrung & -abgabe

Beurteilung von Beleuchtungs-und Belichtungssystemen
Berechnungen zur Beleuchtung: Energieeffiziente Beleuchtung, Tageslichtnutzung, Bauteile und Systeme, Lichtlenkung, elektrische Bewertungsleistung, Kunstlichtregelung, Beleuchtungssysteme gem. DIN V 18599 Teil 4

Strom aus erneuerbaren Energien
Photovoltaik-Anlagen in der DINV18599Teil 9

Bilanzierung von Gebäuden und Erbringung der Nachweise
Erstellung von Nachweisen gem. DIN V 18599
Ausstellen von Effizienzgebäude-Nachweisen

Beratung, Planung und Umsetzung
Förderung Nichtwohngebäude: Fördermöglichkeiten für Maßnahmen zur Reduzierung des Energieeinsatzes, Details zur Bundesförderung für effiziente Gebäude, Antragstellung, Prozesse, Dokumentation, Bilanzierung, Contracting
Projektbericht: Energieberatungsbericht, Konzept zur Gesamtsanierung, Sanierungsfahrplan, Bilanzierung nach DIN V 18599, Berechnung als Mehr-Zonen-Modell, technische Ausstattung und Nutzung
Plausibilitätscheck: Bewertung der Bilanzierung, Bedarfs-Verbrauchs-Abgleich
Wirtschaftlichkeit: Investitionskosten, Berechnungsmethoden, Lebenszykluskosten
Geringinvestive Maßnahmen bei Nichtwohngebäuden
Ausschreibung und Vergabe: Energieeffizienz-Aspekte, Angebotsbewertung, Vergabeverfahren
Baubegleitung/Qualitätssicherung bei Neubau und Sanierung: Moderation, Umgang mit Störungen, Qualitätssicherung, Inspektion, Abnahme, Prüfung von Fachplanung und Dokumentation

Abschlussprüfung

Lehrgangsleitung

Dipl.-Ing. (FH) Matthias Gulde
Akademie der Hochschule Biberach,
Archplan Gammertingen

Lehrpersonen

Dipl.-Ing. Peter Knoll
Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE), Hochschule Biberach
Prof. Dipl.-Phys. Andreas Gerber
Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE), Hochschule Biberach
Dipl.-Ing. Arne Kruft
Architekt und Energieberater, München
Dipl.-Ing. (FH) Michael Maucher
Energieagentur Ravensburg gGmbH
Dipl.-Phys. Ing. Gisela Renner
Physikingenieurin und Energieberaterin, Köln
Dipl.-Ing. Martina Sedlak
Institut für Gebäude- und Energiesysteme, Hochschule Biberach
Dipl.-Ing. (FH) Fred Weigl
Ingenieur und Energieberater, Bad Tölz
Dipl.-Ing. (FH) Nicole Simon
ROWA-Soft GmbH, Bad Salzdetfurth
Dipl.-Ing. Friedemann Stelzer
Energiebuendel, Reutlingen
Dämmwerk, KERN ingenieurkonzepte, Berlin
Caterina Winnen
Hottgenroth GmbH, Köln

Hybridveranstaltung - Präsenz oder Online
Neben der Teilnahme vor Ort haben Sie derzeit auch die Möglichkeit, online am Kurs teilzunehmen. Die Teilnehmenden werden dem Veranstaltungsraum zugeschaltet und können aktiv am Kurs mitwirken. Für die Online-Teilnahme benötigen Sie einen PC/Laptop mit Kamera und Mikrofon sowie einen stabilen Internetzugang. Zur Übertragung verwenden wir eine Konferenzsoftware,  welche als Add-on im Internetbrowser installiert wird. Die Abschlussprüfungen müssen nach derzeitigem Stand am jeweiligen Veranstaltungsort in Präsenz abgelegt werden.

  • Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude
    80 Unterrichtseinheiten, 2.180,- EUR
  • Team EnEff 22.-24.11.2021
    30 Unterrichtseinheiten, 960,- EUR
  • Softwareschulung 25.-26.11.2021
    20 Unterrichtseinheiten, 640,- EUR
  • Einzeltag
    10 Unterrichtseinheiten, 350,- EUR

Die Gebühr ist mehrwertsteuerfrei und beinhaltet die Kursunterlagen in elektronischer Form, das Abschluss-Zertifikat sowie bei Präsenz-Teilnahme die Verpflegung in den Kaffeepausen.

  • Energieagentur Ravensburg gGmbH
  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW
  • Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW
  • KEA Klimaschutz- und Energieagentur BW
  • Architektenkammer Baden-Württemberg
  • Lignatur AG, Waldstatt
  • James Hardie Europe GmbH, Düsseldorf
  • best wood Schneider
  • pro clima MOLL GmbH, Schwetzingen
  • Schiedel GmbH & Co. KG, Erbach
  • Maico / Aerex HaustechnikSysteme, Villingen-S.
  • Hundegger / Massiv-Holz-Mauer, Pfronten
  • Fenster Striegel GmbH
  • Knauf
  • Kreissparkasse Biberach
  • e.wa riss GmbH & Co. KG, Biberach
  • Isocell GmbH, A-Neumarkt
  • ROWA-Soft Software
  • Hottgenroth Software
Energieberatung-Sponsoren.jpg
Energieberatung-Sponsoren.jpg

Hier finden Sie eine kompakte Übersicht über alle Qualifizierungsangebote der Akademie für die Energieeffizienz-Expertenliste inklusive der notwendigen Voraussetzungen:

Anerkannt für die Energieeffizienz-Expertenliste
Dieser Lehrgang wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes anerkannt.

Wohngebäude: 40 UE
Nichtwohngebäude: 80 UE
Energieaudit DIN 16247: 80 UE

Anerkannt bei Kammern und Verbänden
Die Anzahl der anerkannten Fortbildungspunkte oder Unterrichtseinheiten kann der nebenstehenden "Übersicht Anerkennungen" entnommen werden.


Bei Fragen steht Ihnen unser Ansprechpartner gerne zur Verfügung

Kontakt
Stark_Homepage_sw.jpg

Wolfgang Stark B.Eng.

Weiterbildungsmanagement und Marketing
+49 (0)7351 / 582 - 554
Akademie der Hochschule Biberach
stark@akademie-biberach.de
Kontakt aufnehmen icon

Bühnenbild: Fotolia © Sébastien Komarnicki

 
Anmeldeformular

Anmeldung

Vertiefungsmodul Energieberatung für Nichtwohngebäude (Datum unten wählen)

Adresse
Firma
Rechnungsadresse

Online oder Präsenz?

Teilnahme
Bitte gewünschte Software auswählen

Wie sind Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden?
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welche? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
Wenn ja, welches? (Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)
(Bitte im Feld Anmerkungen angeben.)

Teilnahmebedingungen:

Anmeldung

Die Anmeldung wird mit Eingang wirksam. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Falls eine Teilnahme nicht mehr möglich ist, werden Sie benachrichtigt.

Stornierung - Sonderbedingungen aufgrund Corona:
Bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn können Sie Ihre Teilnahme kostenfrei stornieren. Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr erstattet, danach ist eine Erstattung nicht mehr möglich. Sie können jedoch kurzfristig eine Vertretung für die Teilnahme benennen. Die Akademie behält sich vor, die Veranstaltung bei nicht ausreichender Teilnehmendenzahl oder Corona-bedingten Einschränkungen bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. In diesem Fall werden alle bereits bezahlten Teilnahmegebühren vollständig zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmenden sind ausgeschlossen.

Teilnehmerverzeichnis
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten (Akad. Grad / Titel, Name, Position, Firma, Ort) zur Erstellung eines Teilnahmeverzeichnisses verwendet werden, das allen Teilnehmenden der Veranstaltung ausgehändigt wird.



Alternativ zur Online-Anmeldung können Sie eine der folgenden Möglichkeiten nutzen:

- Per E-Mail: Schicken Sie das Anmeldeformular des Flyers per Mail an: anmeldung@akademie-biberach.de
- Per Post: Schicken Sie das Anmeldeformular des Flyers an: Akademie der Hochschule Biberach, Postfach 1260, 88382 Biberach
- Per Fax: Faxen Sie das ausgefüllte Anmeldeformular des Flyers an die Nummer: +49 7351 582 559