Betriebswirtschaft

Recht und Steuern indirekter Immobilienanlagen

Veranstaltungsort:

Hochschule Biberach
Karlstraße 6-11
88400 Biberach
Deutschland

Teilnahmegebühr:

1390 Euro

Termindetails

-

Dauer:2 Tage

Veranstalter:

Hochschule Biberach

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand in Sachen Immobilienrecht! Indirekte Anlagevehikel gewinnen sowohl bei institutionellen als auch bei privaten Immobilieninvestoren vor allem im Hinblick auf die Gesichtspunkte Risikostreuung und Steuerersparnis in besonderem Maße an Bedeutung. Deshalb werden im vorliegenden Modul die direkte Anlage in Immobilien den indirekten Anlagevehikeln gegenübergestellt und die rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten der einzelnen indirekten Anlagevehikel beschrieben.

Der Kurs kann gesondert belegt und mit einem Zertifikat abgeschlossen oder auf den Master of Laws Wirtschaftsrecht (Bau und Immobilien)" angerechnet werden.

Veranstaltungsinformationen

Inhalte:

Der Kurs thematisiert fundierte Einblicke in alle relevanten rechtlichen und steuerlichen Themen der einzelnen indirekten Anlagevehikel. 

Sie erfahren, warum das Investment in indirekte Anlageformen in den vergangenen Jahren bzw. Jahrzehnten stark gestiegen ist und warum auf nationaler und europäischer Ebene ein starkes Bedürfnis gesehen wurde, den Markt für indirekte Anlagevehikel in zunehmendem Maße zu reglementieren.

Darüber hinaus lernen Sie, aus der Sicht eines Entscheidungsträgers in der Immobilienwirtschaft, die Vor- und Nachteile verschiedener Investitionsalternativen in rechtlicher, steuerlicher und gesamtökonomischer Hinsicht gegeneinander abzuwägen und auf dieser Basis eine fundierte und seriöse Investitionsentscheidung zu treffen.

  • Überblick: Markt der Immobilien-Investitionsvehikel,
  • Direkte Immobilien-Anlageformen,
  • Indirekte Investitionsvehikel,
  • Darlehensformen,
  • etc.

Leitung: Herr Martin Führlein

Frequenz: Jedes Wintersemester

Bewerbungszeitraum: 01.05. - 15.08.

Zulassungsvoraussetzungen: Im Einzelnen gelten die Zulassungsvoraussetzungen des weiterbildenden Masterstudiengangs bzw. Bachelorstudiengangs, dem das Modul für das die Zulassung beantragt wird, zugeordnet ist. Die Zulassungsvoraussetzungen sind in den Zulassungssatzungen des jeweiligen weiterbildenden Bachelor bzw. Masterstudiengangs geregelt. Die Hochschulleitung kann auf Vorschlag des Zulassungsausschusses beschließen, dass einzelne Zulassungsvoraussetzungen, die dem Nachweis der fachlichen Eignung für den gesamten Masterstudiengang bzw.Bachelorstudiengang dienen, bei Modulen des Kontaktstudiums für geeignete Bewerber nicht oder nicht in vollem Umfang zur Anwendung kommen.

Abschluss: Zertifikat

Dauer: ein Semester

Credits: 6 Credits

Format: E-Learning mit Präsenzveranstaltung (2 Tage)

Prüfungsleistung: Studienarbeit

Sprache: Deutsch

Bei Fragen steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

Kontakt

Lena Harsch

Studiengangsmanagement Wirtschaftsrecht
+49 (0) 7351 582-381
+49 (0) 7351 582-119
Haus A A2.05
wirtschaftsrecht@hochschule-bc.de
Mail schreiben icon

Bühnenbild: pixabay

 
Anmeldeformular
Adresse
Firma
Rechnungsadresse
Nur eine Datei möglich.
32 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: txt, rtf, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx, odp, xls, xlsx, ods.
Nur eine Datei möglich.
32 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif, jpg, jpeg, png, bmp, pdf.
Semester
Wintersemester
Sommersemester
Sommersemester
Wintersemester
Wie sind Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden?