Biotechnologie

Stammzellen und Regenerative Medizin

Veranstaltungsort:

Universität Ulm
Helmholtzstraße 16
89081 Ulm
Deutschland

Teilnahmegebühr:

Preis (immatrikuliert): 1680 Euro
Preis (Kontaktstudium): 1800 Euro

Termindetails

-

Dauer: 1 Semester

Veranstaltungsinformationen

Entdecken Sie mit unserem Modul "Stammzellen und regenerative Medizin" ein fundiertes Verständnis für die grundlegenden Konzepte der Stammzellforschung! Studierende/ Teilnehmende erhalten Einblicke in allgemeine Grundlagen zu Stammzellen, Stammzellnischen und Stammzellkulturen sowie zu Themen wie Tumorstammzellen, Stammzellalterung, Signaltransduktion und Stammzelltherapien. Durch das Verständnis von Signalnetzwerken und die Analyse der Zellzyklusregulation in Stammzellen erwerben sie wichtige Fähigkeiten. Darüber hinaus lernen sie innovative Stammzelltherapiekonzepte und deren Anwendung kennen. Werden Sie Teil dieser spannenden Forschungsrichtung und bereiten Sie sich auf eine vielversprechende Karriere im Bereich der regenerativen Medizin vor!

Studierende/ Teilnehmende können die folgenden Techniken anwenden und bewerten:

  • Tierexperimentelle Arbeiten: Isolierung und Charakterisierung hämatopoetischer Stammzellen aus der Maus mit Hilfe chromatographischer Techniken
  • Proteinchemische Techniken: (SDS-PAGE, Western BLot, Kinaseassays, Enzymkinetik, IC50 Bestimmungen von Kinaseinhibitoren, Aufreinigung von GST-Fu- sionsproteinen
  • Zellbiologische Techniken: Zellviabilitätsbestimmungen (MTT Assays), Differenzierung von Stammzellen, Iummunfluoreszenzanalysen
  • Molekularbiologische Techniken: RNA Isolierung, cDNA Synthese, PCR, qRT-PCR
  • Immunhistologische Techniken HE-Färbungen: IHC-Färbungen

Inhalte:

Vorlesung (1 SWS)

  • Eigenschaften von Stammzellen
  • Stammzellnischen und Stammzellkultur
  • Leberstammzellen und Tumorstammzellen
  • Molekulare Mechanismen der Stammzellalterung
  • Signaltransduktion und Stammzellen
  • „Small molecule“ Inhibitoren (HDAC- und Kinaseinhibitoren) - Stammzelltherapie

Seminar (1 SWS)

  • Erstellen einer schriftlichen Seminararbeit in Englisch über ein Stammzell-relevantes Thema (Auswahl der vorgegeben Themen möglich)
  • Powerpointpräsentation der Seminararbeit (in Englisch oder Deutsch)

Praktikum (ganztägig 1 Woche, 2 SWS)

  • Praktikumsbezogenes Kurzreferat
  • Isolierung und Charakterisierung von hämatopoetischen Stammzellen
  • Analyse von Signaltransduktionswegen
  • Bestimmung der Expression und Aktivität verschiedener Kinasen
  • Charakterisierung von potentiellen Kinaseinhibitoren (IC50 Bestimmungen)
  • Nachweis der Expression von Tumorsuppressoren und Stammzellmarkern (Western-Blot-Analysen, Immunfluores- zenzanalysen, Immunhistochemie, quantitative Realtime PCR)
  • Aufreinigung von rekombinanten Proteinen

Abschluss: Entdecken Sie unser Modul als integralen Bestandteil des weiterbildenden Masterstudiengangs "Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften (M.Sc.)". Diese spannende Weiterbildung kann sowohl im Rahmen des Masterstudiengangs als auch als eigenständiges Kontaktstudium absolviert werden. Dabei stehen Ihnen vier attraktive Abschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

a) Hochschulzertifikat: Schließen Sie das Modul erfolgreich ab und erhalten Sie das begehrte Hochschulzertifikat, das Ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich "Stammzellen und Regnerative Medizin" dokumentiert.

b) Certificate of Advanced Studies (CAS): Schließen Sie das Modul im Rahmen der Weiterbildung "Medizinische Forschung: Stammzellentherapiekonzepte" ab und erlangen Sie das renommierte Certificate of Advanced Studies.

c) Diploma of Advanced Studies (DAS): Schließen Sie das Modul im Rahmen der Weiterbildung "Wirkstoffforschung" ab und erlangen Sie das renommierte Diploma of Advanced Studies.

d) Diploma of Advanced Studies (DAS): Schließen Sie das Modul im Rahmen der Weiterbildung "Cross-Over: Medizin und Technik" ab und erlangen Sie das renommierte Diploma of Advanced Studies.

Bewerbungszeitraum: 01.05.-15.08.

Credits: 6 Leistungspunkte

Format: E-Learning mit Labor

Sprache: Deutsch, Englisch

Prüfungsleistung: schriftliche Seminararbeit mit Vortrag und Praktikumsprotokoll

Modulgruppe: Biotechnologie, Biopharmazeutische Wissenschaften und Arzneimittelzulassung

Leitung: Prof. Dr. Uwe Knippschild

Frequenz: jedes Wintersemester

Zulassungsvoraussetzungen: Dieses Modul ist Teil des Masterstudiengangs Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften und unterliegt dessen Zulassungsvoraussetzungen. Die Hochschulleitung behält sich jedoch das Recht vor, auf Empfehlung des Zulassungsausschusses bestimmte Zulassungsvoraussetzungen für den weiterbildenden Masterstudiengang Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften für Teilnehmer*innen des Kontaktstudiums teilweise oder vollständig aufzuheben. Dieses Modul fällt unter das Kontaktstudium.                                                                         

Zulassungsvorraussetzungen sind:
a) Der Nachweis eines grundständigen Hochschulabschlusses im Bereich der Biotechnologie oder der Medizintechnik oder eines Studiengangs mit im wesentlich gleichen Inhalten (wie z.B. Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Biosystemtechnik, Biomedizin, Pharmazie) an einer in- oder ausländischen Hochschule auf dem Niveau von mindestens dreieinhalb Studienjahren bzw. mindestens 210 Leistungspunkten.
b) Eine qualifizierte berufspraktische Erfahrung von in der Regel mindestens einem Jahr nach dem ersten Hochschulabschluss.
c) Ein Nachweis über ausreichende Kenntnisse der biologischen Sicherheit (entsprechend der Gentechnik-Sicherheitsverordnung (GenTSV)). Die Kenntnisse können zum Beispiel durch einen Vorkurs oder einen Nachweis vom Arbeitgeber belegt werden. Fehlende Kenntnisse können innerhalb des Studienprogramms nachgeholt werden.

Das Modul ist Teil des Kooperationsstudiengangs Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften zwischen der Hochschule Biberach und der Universität Ulm.

Logo der Universität Ulm

Hier finden Sie den Studienbrief des Moduls Stammzellen und Regenerative Medizin:

Bewerbung

Sie haben sich entschieden und möchten sich für unseren Zertifikatskurs bewerben?

Dann registrieren Sie sich bitte zunächst an der Hochschule Biberach. Sie können direkt mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten beginnen. Nach Verifikation Ihrer E-Mailadresse können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten im Portal anmelden und Ihr gewünschtes Zertifikat wählen.

Nach Abschluss der Online-Bewerbung haben Sie die Möglichkeit, Ihre eingegebenen Daten über die Funktion „Kontrollblatt drucken“ zu kontrollieren. Anschließend bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben und reichen damit den Bewerbungsantrag ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Fragen steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

Kontakt
Lena Harsch Proträt schwarz weiß

Lena Harsch

Studiengangsmanagement Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften
+49 (0) 7351 582-381
+49 (0) 7351 582-119
Haus A A2.05
bm-wiss@hochschule-bc.de
Mail schreiben icon